So wenig, wie man im Winter aus dem kuschelig-warmen Auto steigen mag, so wenig lockt die brütend-heiße Sommerschwüle außen, wenn es innen im Fahrzeug schön kühl ist. Kaum jemand mag heute noch auf die Klimaanlage im Auto verzichten. Doch um immer schön cool zu bleiben, muss man sie ebenso warten lassen wie andere Fahrzeugteile.

Auch die Klimaanlage muss gewartet werden

Den Ölstand überprüfen, Scheibenreiniger nachfüllen, das Kühlwasser überprüfen lassen – das ist längst Routine. Doch was ist mit der Klimaanlage? Auch sie braucht Wartung, denn die Klimaanlage ein spezielles  Kältemittel, das regelmäßig nachgefüllt werden muss – und das mindestens alle drei Jahre. Sonst wird die sommerliche Urlaubsfahrt zur Quälerei. Unter Umständen mit ernsthaften Kreislaufproblemen für die Insassen.

Keine Wartung – hohe Kosten

Maik Funke, Geschäftsführer der Premio Kfz Werkstatt in Heidenau, warnt davor, bei der Wartung die Klimaanlage – den Klimaservice – außen vor zu lassen. Das Kältemittel verflüchtige  sich auch dann durch Leitungen und Dichtungen, wenn die Klimaanlage eher selten genutzt wird. Wird sie dann doch eingeschaltet, kommt es zu Schäden, denn  der Klimakompressor wird nicht mehr ausreichend geschmiert.

Klimaanlagen-Check bei Premio Kfz Werkstatt

Daher gilt: Ab zur Premio Kfz-Werkstatt, zum Klimaservice. Maik Funke und sein Team haben dabei nicht allein das Kältemittel im Fokus. Sie schauen ebenso nach dem Wirkungsgrad der Anlage. Woran viele Kunden nicht rechtzeitig denken, ist zudem der Wechsel des Innenraumfilters. Die Klimaanlage filtert stets Teile wie Pilzsporen oder Pollen aus der Luft. Nach einigen Jahren muss der Filter aus Hygienegründen ausgewechselt werden. Wenn es nach Einschalten der Klimaanlage unangenehm riecht, haben Sie bereits die eine oder andere Wartung verpasst!

Und noch ein paar Tipps

Damit Ihre Klimaanlage nicht zur Bakterienschleuder wird, sollten Sie kurz vor dem Fahrtziel, einige Minuten vor dem Parken, die Klimaanlage ausschalten. Auf die Idee, nach Möglichkeiten im Schatten zu parken, sind Sie während der letzten Sommerhitze sicher ohnehin gekommen.  Lassen Sie die Hitze durch Öffnen aller Türen aus dem Wagen, bevor Sie wieder weiter fahren. Um keine Erkältung zu riskieren oder Kreislaufprobleme aufgrund des Temperaturunterschieds, lassen Sie die Temperaturen im Auto nicht unter 22 Grad sinken. Auch, wenn es spürbar die Tankrechnungen erhöht: Schalten Sie ab 27 Grad die Klimaanlage an – damit Sie am Steuer auch bei Hitze fit und konzentriert bleiben!

Erfahrungen & Bewertungen zu Reifen Funke GmbH & Co.KG

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen